RGB LED-Microdraht

Bei TEDi gibt es momentan schon die ersten Weihnachtsdekorationen und darunter befindet sich auch der "LED Microdraht" ähnlich dieser 40er Draht-Lichterkette. Er besitzt 100 LEDs in den Farben blau, grün, rot und gelb. Auf der Verpackung wird eine Länge von 100cm angegeben, was zunächst etwas verwirrt, denn das würden ja 1 LED pro cm bedeuten. Allerdings ist beim Entwickeln des Drahtes (der ziemlich dicht gepackt ist) aufgefallen, das die LEDs sowohl an kleinen Ästchen befestigt sind als auch der Draht mehrfach verschlungen wurde. Mit etwas Geduld kann man den Draht komplett entflechten und bekommt so eine Lichterkette von 2-3m Länge (siehe unten).

Die Lichterkette besitzt 8 verschiedene Leuchtprogramme (wobei das erste Programm eine Kombination der restlichen 7 Programme ist) sowie einen 6h/18h-Timer, d.h. nach 6 Stunden Betrieb schalten sich die LEDs automatisch ab und beginnen erst wieder nach 18 Stunden zu Leuchten. (Ob dies dann automatisch jeden Tag passiert, habe ich bisher nicht getestet)

Die angegebene Schutzart ist "IP44", was der gängigen Mindestschutzart für Badezimmer, Garten oder Keller-Außenbeleuchtung entspricht. Die erste Ziffer 4 bedeutet, dass die Lichterkette gegen Objekte mit einem Durchmesser von 1mm oder mehr geschützt ist. Die zweite Ziffer 4 bedeutet, dass die Lichterkette außerdem gegen Spritzwasser aus allen Richtungen geschützt ist. Wasserdicht ist sie damit allerdings nicht, dafür müsste sich mindestens IP65 sein.

Video: Demonstration der verschiedenen Leuchtprogramme des LED-Microdrahts
LED-Microdraht in Originalverpackung
Abb.: LED-Microdraht in Originalverpackung
Informationen über den LED-Microdraht
Abb.: Informationen über den LED-Microdraht auf der Verpackungseinlage (Schutzart IP44: siehe oben)
Informationen über den LED-Microdraht
Abb.: Informationen über den LED-Microdraht auf der Rückseite der Verpackungseinlage
Bedienungsanleitung des LED-Microdrahts
Abb.: Bedienungsanleitung des LED-Microdrahts (Ausschnitt mit der deutschen Übersetzung)
Betriebsbereiter LED Microdraht
Abb.: Betriebsbereiter LED Microdraht mit den aufgedruckten Leuchtprogrammen auf dem Batteriegehäuse
Rückseite des Batteriegehäuses mit Firmen-Informationen
Abb.: Rückseite des Batteriegehäuses mit Firmen-Informationen
Geöffnetes Batteriegehäuse (3x AA mit 1,5V)
Abb.: Geöffnetes Batteriegehäuse. Es werden 3x AA-Batterien benötigt (mit je 1,5V)
Detailansicht des LED-Microdrahts
Abb.: Detailansicht des LED-Microdrahts. Man kann hier die unterschiedlichen Phosphorschichten der verschiedenfarbigen LEDs erkennen.
Freigelegte Elektronik des LED-Microdrahts
Abb.: Freigelegte Elektronik des LED-Microdrahts im Batteriegehäuse.
Steuer-Elektronik des LED-Microdrahts
Abb.: Die Steuer-Elektronik besteht aus einer kleinen Platine mit einem Mikrotaster als An-/Ausschalter für die Leuchtprogramme. Kernstück ist ein (nicht beschrifteter) 8-Pin-Mikrocontroller, der die Leuchtprogramme durchführt. Daran liegen ein SMD-Widerstand und ein Entkopplungskondensator an sowie auf der rechten Seite (vmtl. Pin #2 und #3) ein Schwingquarz.
Schwingquarz für die Timer-Steuerung
Abb.: Schwingquarz (Frequenz unbekannt) für die Timer-Steuerung auf der Rückseite der Platine.
Ausschnitt des vollständig entflochtenen LED-Microdrahts
Abb.: Ausschnitt des vollständig entflochtenen LED-Microdrahts. Man erkennt, dass jede LED an einem keinen Ast entlang des Drahts angebracht ist. Durch eine spezielle Führung der Anschlussdrähte kann über den Mikrocontroller durch Umpolung der Spannung die alternierende Beleuchtung in den Programmen der Lichterkette erreicht werden.
Leuchtender LED Microdraht
Abb.: Leuchtender LED-Microdraht um ein Whiteboard geschlungen.
zurück