zurück

NE555-Timer III. - Einschaltverzögerung

23.03.2020

Die grundlegenden Informationen und Schaltung sind unter NE555-Timer I. zu finden. Hier geht es um eine spezielle Funktion, eine Einschaltverzögerung am Ausgang des NE555. Dies kann (wie in diesem Fall) zum Leuchten einer LED führen aber auch für die Steuerung eines Relais verwendet werden. Eine Ausschaltverzögerung wurde ja schon mit der Monostabilen Kippstufe entwickelt.

Verwendete Bauteile

Aufbau der Schaltung

Schaltplan der NE555-Einschaltverzögerung

Die Verzögerung am Ausgang (Pin 3: "OUT") des NE555-Zeitgebers wird durch das RC-Glied bestimmt. Dies ist eine Kombination eines Widerstands und eines Kondensators. Die Verzögerung kommt zustande, da am Pin 2 (TRIG / active LOW) des NE555 solange HIGH anliegt, bis der Kondensator C1 soweit aufgeladen ist, bis die Spannung an TRIG unter 1/3 der Versorgnungsspannung gefallen ist. Durch den Widerstand R2 wird das Aufladen von C1 um eine gewisse Zeit verzögert. Die Kapazität von C1 und der Widerstand von R2 bestimmen somit in Kombination die Verzögerungszeit, bis an TRIG ein LOW anliegt und somit der Ausgang des NE555 durchgeschaltet wird.

Video: NE555-Einschaltverzögerung mit verschiedenen Elko-Werten