Elektrische Zahnbürste

Diese elektrische Zahnbürste von Braun ist ausgemuster worden, da der Akku nur noch wenige Minuten hält und sich anscheinend nicht mehr richtig auflädt.

Vorderseite der betriebsbereiten Zahnbürste
Abb.: Vorderseite der betriebsbereiten Zahnbürste
Seitenansicht der betriebsbereiten Zahnbürste
Abb.: Seitenansicht der betriebsbereiten Zahnbürste
Unterseite der Zahnbürste mit der Vertiefung zum induktiven Laden des Akkus
Abb.: Unterseite der Zahnbürste mit der Vertiefung zum induktiven Laden des Akkus
Station mit Netzstecker zum induktiven Aufladen des Akkus
Abb.: Station mit Netzstecker zum induktiven Aufladen des Akkus
Unterseite der Ladestation
Abb.: Unterseite der Ladestation
Zahnbürste ohne das wasserdichte Gehäuse
Abb.: Zahnbürste ohne das wasserdichte Gehäuse: links ist die Ladeelektronik in der Mitte der DC-Motor mit Getriebe und rechts ist der Stift zum Aufsetzen der Bürstenköpfe
Detailansicht mit der Platine für die Ladeelektronik und Putzprogramme
Abb.: Detailansicht mit der Platine für die Ladeelektronik und Putzprogramme
Detailansicht der Steuerplatine mit Spule zum induktiven Laden des Akkus
Abb.: Detailansicht der Steuerplatine mit Spule zum induktiven Laden des Akkus
Detailansicht mit verbautem NiMH-Akku (Kapazität nicht erkennbar)
Abb.: Detailansicht mit verbautem NiMH-Akku (Kapazität nicht erkennbar)
Getriebe zum Umsetzen der Drehkraft des DC-Motors in Impulse auf die Bürstenköpfe
Abb.: Getriebe zum Umsetzen der Drehkraft des DC-Motors in Impulse auf die Bürstenköpfe
Extrahierte Steuerplatine der Zahnbürste
Abb.: Extrahierte Steuerplatine der Zahnbürste: Die Steuerung erfolgt über einen MSP430G2x32 "Mixed signal controller" IC von Texas Instruments
zurück