zurück zur Übersicht...

Bausatz: "SMD Solder Practice Kit"

Dieser "SMD Solder Practice Kit"-Bausatz soll die Fähigkeiten des SMD-Lötens durch Üben verbessern. Viele der mitgelieferten Bauteile in verschiedenen Größen sind ohne Nutzen auf der Platine anzulöten, nur die Mitte soll ein funktionsfähiges Resultat hervorbringen.
Hier der Zusammenbau und das Ergebnis der Tests:

Schaltplan

Schaltplan des SMD Solder Practice Kit

Zusammenbau

Gelieferte Bauteile und Platine des Bausatzes
Abb.: Gelieferte Bauteile und Platine des Bausatzes
Unbestückte Platine des Bausatzes
Abb.: Unbestückte Platine des Bausatzes
Rückseite der Platine mit Maßen und Größen von SMD-Bauteilen
Abb.: Rückseite der Platine mit Maßen und Größen von SMD-Bauteilen
Mitgelieferte SMD-Bauteile in verschiedenen Größen
Abb.: Mitgelieferte SMD-Bauteile in verschiedenen Größen
Der mitgelieferte IC NE555
Abb.: Der mitgelieferte IC NE555
Detailaufnahme der SMD-LEDs
Abb.: Detailaufnahme der SMD-LEDs
Detailaufnahme der SMD-Keramik-Kondensatoren
Abb.: Detailaufnahme der SMD-Keramik-Kondensatoren
Detailaufnahme der SMD-Widerstände
Abb.: Detailaufnahme der SMD-Widerstände
Platine mit einigen verlöteten Bauteilen
Abb.: Platine mit einigen verlöteten Bauteilen

Test

Nachdem ich eine 3V-Knopfbatterie (CR2032) angeschlossen hatte, finden nur für kurze Zeit einige der SMD-LEDs an zu blinken und stoppten dann. Erst dachte ich, beim Löten hätte ich einen Fehler gemacht, aber meine Vermutung war, dass die angelegte Spannung von 3V nicht ausreichend war. Mit dem Labornetzteil steigerte ich die angelegte Spannung und bei ca. 5V begann die Schaltung ihren Dienst korrekt aufzunehmen:

Test der Schaltung