zurück

Aufbau von Nachtlichtern

05.07.2018

I. Einfaches Nachtlicht

Das folgende Nachtlicht habe ich in einem Netto-Supermarkt für EUR 3.- erstanden. Ein Grund war, mir mal den Inhalt anzusehen und ein anderer, das man die Elektronik evtl. für ein zukünftiges Projekt verwenden könnte.

Das Nachtlicht in betriebsbereiten Zustand
Abb. #1: Das Nachtlicht in betriebsbereiten Zustand
Rückseite des Nachtlichtes mit technischen Angaben
Abb. #2: Rückseite des Nachtlichtes mit technischen Angaben
Elektronik nach Entfernung der Vorderfront
Abb. #3: Elektronik nach Entfernung der Vorderfront
Vergrößerung der Elektronik
Abb. #4: Vergrößerung der Elektronik: Man sieht zwei LEDs, in der Mitte eine Fotodiode und zwei kleine Kondensatoren
Elektronik nach vollständiger Entfernung des Gehäuses
Abb. #5: Elektronik nach vollständiger Entfernung des Gehäuses
Rückseite der Hauptplatine mit Leistungswiderständen
Abb. #6: Rückseite der Hauptplatine mit Leistungswiderständen
Vergrößerung der Elektronik
Abb. #7: Vergrößerung der Elektronik
Vergrößerung der Elektronik mit Transistor
Abb. #8: Vergrößerung der Elektronik mit Transistor
Vergrößerung der Fotodiode
Abb. #9: Vergrößerung der Fotodiode

II. Pilz-Nachtlicht

Dieses Nachtlicht habe ich für EUR 0,99 als "Mushroom Fungus Night" über AliExpress direkt in China bestellt. Es besteht aus drei LEDs und dafür pilzartigen Lampenschirmen aus ABS & Silica gel.

Betriebsbereites Nachtlicht ohne Dekoration
Abb. #1: Betriebsbereites Nachtlicht ohne Dekoration (ursprünglich war noch ein Strunk häßlicher Plastikblätter als Dekoration dabei)
Rückseite des Nachtlichtes (ohne Kennzeichnung)
Abb. #2: Rückseite des Nachtlichtes (ohne Kennzeichnung oder Spezifikation)
Entfernte Silikon-Lampenschirme mit drunterliegenden LEDs
Abb. #3: Entfernte Silikon-Lampenschirme mit drunterliegenden LEDs
Geöffnetes Gehäuse mit Verdrahtung
Abb. #4: Geöffnetes Gehäuse mit Verdrahtung: Ich bin zwar kein Profi, aber die Kabel zum 220V-Anschluss erscheinen mit recht dünn (Gefahr durch Erwärmung?)
Rückseite der Steuerplatine des Nachtlichtes mit LDR (unten)
Abb. #5: Rückseite der Steuerplatine des Nachtlichtes mit LDR (unten)
Platine mit Steuerungsbauteilen und LDR
Abb. #6: Platine mit Steuerungsbauteilen und LDR
Platine mit Steuerungsbauteilen und LDR
Abb. #7: Platine mit Steuerungsbauteilen und LDR
Pilz-Nachtlicht in Atkion
Abb. #8: Pilz-Nachtlicht in Atkion: Die beiden höheren LEDs sind einfarbig und leuchten durchgängig, während die mittlere LED die Farbe wechselt.

III. Nachtlicht von TEDi

Dieses "Nachtlicht mit Sensor" gab es bei TEDi im 3er-Pack für 4.- EUR.

Nachtlicht in Betrieb
Abb.: Nachtlich in Betrieb. Leider sind hier kaltweiße LEDs verbaut, die ein sehr hartes Licht verbreiten. Auch ist der Lichtsensor nicht sehr empfindlich, d.h. es muss recht viel Licht darauf scheinen, damit das Nachtlich ausgeht.
Betriebsbereites Nachtlicht
Abb. #1: Betriebsbereites Nachtlicht mit Abdeckkappe für LEDs (links) und transparenter Dom für Lichtsensor (rechts)
Rückseite des Nachtlichts
Abb. #2: Rückseite des Nachtlichts
Geöffnetes Nachtlicht mit Platine
Abb. #3: Geöffnetes Nachtlicht; Links sind die drei COB-LEDs zu erkennen in der Mitte die Gleichrichter-Logik und rechts der Lichtsensor (vermutlich eine Fotodiode)
Detail der Platine des Nachtlichts
Abb. #4: Detail der Platine des Nachtlichts; mittig ist der Brückengleichrichter MB10F zu erkennen, dannach zwei 30kΩ-Widerstände, die den Stromfluß begrenzen sollen.
Lichtsensor des Nachtlichts
Abb. #5: Lichtsensor des Nachtlichts mit Fotodiode, Transistor (J6) und 68kΩ-Widerstand